MOBILITÄT

Mobilfunk-Netzleistungen und Funksysteme

Mobilität kann und sollte immer aus zwei Perspektiven heraus betrachtet werden. Zum einen werden Mobilitätslösungen benötigt, die mobile Nutzer und/oder Geräte/Maschinen (IoT) verwalten. M2M-Plattformen sichern die Kommunikation und unterstützen die Prozesse für digitale Themen, wie Smart Factory, Smart City, Smart Hospital etc. Hinzu kommen auf den speziellen mobilen Bedarf zugeschnittene Apps zur Unterstützung der Geschäftsprozesse.

Die zweite Perspektive sind die unterschiedlichen technischen Mobilfunkstandards, die für verschiedene Anwendungsfälle entwickelt wurden und trotzdem im konkreten Anwendungsfall in Konkurrenz stehen.

Regelmäßig müssen sich unsere Kunden die Frage stellen „Ist nun für meine Campus-Lösung 4G/5G, WLAN mit Wi-Fi 6 oder DECT, eine Kombination aus diesen oder eine ganz andere Technologie der richtige Ansatz – „strahle“ ich von außen ins Gebäude oder ist eine Inhouse-Versorgung notwendig?“ Im Bereich Betriebssicherheit oder bei Spezialanwendungsfällen wie Werksfeuerwehr, BOS, Hafen, Raffinerie und Personensicherheit kommen dann noch Betriebs- oder Bündelfunklösungen in Betracht.

Empfohlen

 Einsatz von 5G

Betrieb von Campus-Netzen
Ausschreibung von Netzdienstleistungen (2G - 5G)
Professionelle Funklösungen (PMR)
BOS-Digitalfunk, BOS-Objektversorgung
Richtfunk, Datenfunk, Adhoc-Netze
Campus-Versorgung (DECT und WLAN)
Mobilitätslösungen (MDM, M2M, APPs)

Auszug aus unseren Referenzen

Mobilfunkkarten- und Endgeräte

Durchführung einer Marktsondierung im Vorfeld einer Neuausschreibung eines Rahmenvertrages für 18.000 Mobilfunknutzer sowie eines anschließenden Nutzer-Reviews

Rahmenvertrag Mobilfunkleistungen

Benchmark und Neuausschreibung eines Rahmenvertrages für nationale und internationale Mobilfunkdienstleistungen in 17 Ländern weltweit

Einführung BOS-Digitalfunk

Projektbegleitung bei der Einführung eines bundesweit einheitlichen digitalen Sprech- und Datenfunksystems für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)