Vergabe News
ITK News

29.11.2018

COLLABORATION TOOLS

MiTeam - die Team-Collaboration-Lösung von Mitel

Welche Collaboration-Tools bieten sich an, wenn Teams ihre Aktivitäten in einer einzigen, synchronisierten Arbeitsumgebung zusammenführen und vereinheitlichen wollen? Dieser Frage gehen wir in unserer Reihe "Collaboration Tools" nach und stellen heute die Lösung von Mitel vor: „MiTeam“ (Release 8.1).

Mitel ist weltweit einer der maßgeblichen Anbieter für Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UCC). So stuft Gartner in seinem Magic Quadrant for Unified Communications Mitel als „Leader“ ein, wenn auch mit einigem Abstand zu den Schwergewichten Microsoft und Cisco. Mitel hat mit MiCollab (als Abkürzung für Mitel Collaboration) eine UCC-Plattform entwickelt. MiCollab ist die Grundlage für die Nutzung von MiTeam, womit wir uns in diesem Blog näher beschäftigen wollen.

Team Collaboration Software für UCC-Plattform

MiCollab ist eine UCC-Plattform, um über verschiedene Umgebungen hinweg zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Sie kann On-Premise im Unternehmen eingesetzt oder als Cloud-Lösung genutzt werden. Zentrales Tool ist dabei der UCC-Client MiCollab. Mit MiTeam hat Mitel diese Plattform um eine cloudbasierte Team Collaboration Software erweitert. Sie ist als Add-On in den UCC-Client integriert.

Bei den Funktionen kann sich MiTeam mit „Microsoft Teams“ und „Cisco Webex Teams“ (ehemals Cisco Spark) messen. Die Projektarbeit wird in einen virtuellen Projektraum transferiert. Die Mitglieder des Teams finden hier alle jemals eingestellten Dokumente zum Projekt. Es stehen Chat, Sprach-, Video-, Webkonferenz- und weitere Tools für die Web-Collaboration bereit. Sie können von jedem Standort und mit beliebigen Geräten ausgeführt werden. Prozesse und Workflows lassen sich automatisieren und so werden beispielsweise Tasklists geführt sowie Verbindungen zu CRM- oder Projektmanagement-Tools hergestellt.

 

 

Mit MiTeam gemeinsam an einem Dokument arbeiten

Dabei verfolgt Mitel einen hybriden UCC-Ansatz. Die sehr komfortablen und lokal basierten Telefonie-Funktionen werden um UCC-Cloud-Funktionen erweitert. So bietet Mitel als TK-Anlagenhersteller umfangreiche Telefonie-Funktionen, integriert DECT-Lösungen und bindet auch noch vorhandene TDM-Technologien in die UCC-Plattform ein. Letzteres ist gerade für Organisationen interessant, die mit einem Investitionsstau im Bereich der passiven Netzwerkverkabelung zu kämpfen haben und nicht für die Nutzung von PoLRE (Power over Long Reach Ethernet) in Frage kommen.

Eine Stärke der UCC-Lösung ist die Option, gemeinsam und webbasiert an einem Dokument zu arbeiten. Office-Dokumente lassen sich bearbeiten, teilen und ablegen. Es gibt auch eine Kalender- und Outlook-Integration.

Interessant ist auch die mögliche Verbindung von MiTeam mit Skype for Business. So kann die Telefonie per Skype über die Mitel-Telefonie-Plattform umgesetzt werden, ohne dass Skype for Business für Telefonie eingerichtet werden muss.

Leider fehlt die Möglichkeit, vorhandene Datenspeicher wie Microsoft SharePoint, externe Cloud-Lösungen und interne Filesysteme einzubinden. Um die in den sog. Streams abgelegten Dateien bereitzustellen sind Organisationen gezwungen einen zusätzlichen Speicherort zu betreiben.

Nicht verfügbar ist derzeit zudem ein integriertes Collaboration-Device, wie Microsofts Surface Hub oder Cisco‘s Webex Board. Ein solches mit Whiteboard-Funktionen erweitertes Gerät, kann direkt in die digitale Teamarbeit integriert werden und hilft die Ergebnisdokumentation von Flipcharts zu vereinfachen und automatisieren.
MiTeam einrichten und Projektteams bilden.

Um MiTeam einzurichten, reicht die Freischaltung des Add-ons in MiCollab. Dann lassen sich interne und externe Mitarbeiter zu Projektteams hinzufügen. Dafür erhalten diese einen Einladungslink und ein Passwort. Eine weitere Registrierung ist nicht erforderlich. Der Listenpreis für die MiTeam-Lizenz wird mit 67 EUR (für das 1. Jahr) und 75 EUR für jedes weitere Jahr als Verlängerungsoption jeweils pro Mitarbeiter und Jahr angegeben. Durch die Uplift-Lizenz für MiTeam erhält der Nutzer Zugriff auf persistente Chats und die Zusammenarbeit in Teams sowie die Plug-In Möglichkeit für Salesforce. Hierzu kommen noch Erhöhungen bei den maximal möglichen Endgeräten des Nutzers, was insbesondere für mobile Nutzer und Telearbeiter von Interesse ist.

Sicherheit

Mitel nutzt Rechenzentrumskapazitäten von Amazon S3 in Irland, den USA und in Asien. Der Betrieb entspricht auch ohne ein deutsches Rechenzentrum den Anforderungen der DSGVO. Darüber hinaus wird Server Side Encryption (SSE) verwendet, um die in Amazon S3 gespeicherten Daten zu verschlüsseln. Es fehlen allerdings Funktionen, um benutzerspezifische Rechte zur vergeben oder einen Schutz sensibler Dokumente einzurichten (Data Leakage Prevention). Hier muss der Hersteller zwingend nacharbeiten um sensible Daten besser managen zu können.

Frank Weberbauer
Senior Executive Consultant |
Weberbauer@doksysteme.de

WEITERE FACHARTIKEL

29.10.2020

DIGITALISIERUNG

Städte und Gemeinden stehen vor der Herausforderung, branchenübergreifende digitale Strategien für das Leben der Zukunft zu entwickeln und umzusetzen. Die Nutzung fortschrittlicher Informations- und Kommunikationstechnologien soll dazu beitragen, unsere Lebensqualität zu verbessern. Aber wie wollen wir in Zukunft leben und welche Umsetzung bietet einen Mehrwert?

30.09.2020

IT-SECURITY

Die letzten Monate waren ohne Zweifel geprägt von großen Veränderungen für alle von uns. Wie viele davon werden jedoch dauerhaft bleiben? Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Im konkreten Fall: Welche Herausforderungen gibt es im Bereich der IT-Sicherheit, welche IT-Werkzeuge werden plötzlich in einem verstärkten Umfang genutzt und welche Auswirkungen hat dies technisch und organisatorisch?

10.06.2020

GANZHEITLICHER KLIMASCHUTZ

Seit 2018 ist DOK SYSTEME ein klimaneutrales Unternehmen. Wir gleichen die CO2-Emissionen unserer Geschäftsaktivitäten vollständig über renommierte Klimaschutzprojekte aus. Unsere Maßnahmen erstrecken sich weiterhin vom Einsatz kollaborativer Lösungen über die Reduktion von Geschäftsreisen bis hin zum Bezug von nachhaltiger Energie an unseren Bürostandorten. Und ...

05.05.2020

NEW WORK

Der Wandel von der Industrie- zur Wissensgesellschaft beschäftigt viele Unternehmen intensiv. Der Digital Workplace als zentraler endgeräteunabhängiger Zugangspunkt zur Unternehmens-IT gewinnt an Bedeutung für die Flexibilität und Kreativität am Arbeitsplatz – aber auch durch die aktuelle Corona-Krise. Dennoch bedeutet New Work vielmehr als die Bereitstellung eines IT-Tools.

16.04.2020

KEINER DA – TROTZDEM BESETZT

Kennen Sie das? Sie haben Ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt, die Büros sind leer und das Unternehmen ist telefonisch nicht mehr erreichbar. Dieser Effekt tritt bei massenhafter Aktivierung der Rufumleitung zu Anschlüssen außerhalb der eigenen Telefonanlage auf. Doch es gibt auch eine Lösung für das Problem.

17.03.2020

CLOUD-SERVICES

Der Einsatz von IT-Services aus der Cloud bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Gestaltung der eigenen IT-Architektur. Individuelle Anforderungen ergeben sich aus den Wertschöpfungsprozessen und erfordern eine differenzierte IT-Strategie. Für die IT bedeutet dies eine Abwägung verschiedener …

27.02.2020

NOTRUFTAG 2.0

110 und 112 sind Rufnummern, die jedem geläufig sind und hoffentlich nur selten gewählt werden müssen. Falls es doch einmal dazu kommt, dann müssen Nummer und Rufaufbau funktionieren und am besten schnell. Doch, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist und sich hinter so einem Rufaufbau eine komplexe technische Umsetzung befindet, ist …

31.01.2020

OHNE IT GEHT´S NICHT

Warum wird die IT oftmals unterschätzt? Welche Faktoren tragen dazu bei, dass die IT-Abteilung längst noch nicht als strategischer Partner mit Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit gesehen wird, sondern mit der Rolle des als strategisch unbedeutenden Dienstleisters zu kämpfen hat?

16.12.2019

5G

Die BNetzA hat das Frequenzband im Bereich 3,7 - 3,8 GHz technologie- und diensteneutral für lokale Anwendungen – die sogenannten Campuslösungen – zugeteilt. Diese 100 MHz sind nicht für BOS-Anwendungen vorgesehen. Vielmehr besteht das Ziel darin, …

26.09.2019

DIGITALE BARRIEREFREIHEIT

Laut dem statistischen Bundesamt leben in Deutschland rund 8 Millionen Menschen mit einer Behinderung. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis weitere Anforderungen in Kraft treten, die den zahlreichen Menschen mit einer Behinderung Barrierefreiheit bieten und sie ihrer Unabhängigkeit einen Schritt näherbringen.

26.08.2019

WLAN 6 / WI-FI 6

Der neue WLAN-Standard IEEE 802.11ax ermöglicht Anwendern eine hohe und leistungsfähige Verbindungsqualität; insbesondere in räumlich begrenzten Umgebungen. Wi-Fi 6 – nach neuem Namensschema der WiFi Alliance – zeichnet sich dabei im Wesentlichen …

23.07.2019

SICHER IN DIE CLOUD

Über 70 % der deutschen Unternehmen nutzen laut aktueller Studien bzw. Umfragen Cloud Computing oder setzen sich intensiv damit auseinander. „Das Internet wird das neue Corporate Network“ ist in diesem Zusammenhang eine gerne zitierte Aussage …

14.05.2019

VUCA UND AGIL

Um komplexe Veränderungen der IT-Landschaft erfolgreich in kurzer Zeit umzusetzen, empfiehlt DOK SYSTEME die Berücksichtigung der Besonderheiten des sogenannten VUCA-Umfeldes und insbesondere den Einsatz agiler Vorgehensweisen.

16.04.2019

IT-SECURITY IM WANDEL

IT-Sicherheitsvorfälle sind zum alltäglichen Phänomen geworden. Regelmäßig berichtet die Presse über "Cyberangriffe" auf Hotel- oder Handelsketten, Regierungsstellen, öffentliche Infrastruktur und Unternehmensnetze aller Größen. Wenn die Angreifer erfolgreich sind, ist dies für die betroffenen Unternehmen nicht selten eine existentielle Bedrohung. Wieso …

07.03.2019

DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung ist seit fast einem Jahr in Kraft und zunächst wurden die Verantwortlichen bzgl. Datenschutzverstößen mit Nachsicht behandelt. Doch mittlerweile führen Aufsichtsbehörden die ersten Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die DSGVO durch. Immerhin drohen nach der DSGVO deutlich höhere Bußgelder als nach dem bisherigen Bundesdatenschutzgesetz.

28.02.2019

COLLABORATION TOOLS

Chat-Unterhaltungen, Web-Konferenzen, Application-Sharing – UCC-Technologien erobern den Unternehmensalltag. Fast täglich ist von WhatsApp-Gruppen oder agilen Projektmanagementmethoden zu lesen. Cloud-basierte Collaboration Tools sollen die Zusammenarbeit in Unternehmen einfacher, effizienter und sicherer machen. Doch halten die Tools, was sie versprechen?

29.11.2018

COLLABORATION TOOLS

Welche Collaboration-Tools bieten sich an, wenn Teams ihre Aktivitäten in einer einzigen, synchronisierten Arbeitsumgebung zusammenführen und vereinheitlichen wollen? Dieser Frage gehen wir in unserer Reihe "Collaboration Tools" nach und stellen heute die Lösung von Mitel vor: „MiTeam“.

27.09.2018

TR NOTRUF 2.0

Die bereits für Ende 2017 angekündigte Novellierung der Technischen Richtlinie Notrufverbindungen (TR Notruf 2.0) ist am 22.08.2018 im Amtsblatt der BNetzA veröffentlicht worden und löst die seit Juni 2011 gültige Fassung ab. Welche Änderungen ergeben sich hierdurch für die Netzbetreiber?

31.07.2018

BGH-URTEIL

Am 26.07.2018 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Frage der Haftung für offene WLAN-Hotspots befasst. Bis zu der BGH-Entscheidung (Az. I ZR 64/17) war in Deutschland strittig, ob das seit 2017 geltende nationale Telemediengesetz überhaupt wirksam ist.

13.06.2018

SOFTWARE DEFINED WAN

Zurzeit verändert sich die Nutzung von Wide-Area-Kommunikationsnetzen (WAN) grundlegend. Es stehen verschiedenste Medien wie MPLS, Ethernet, DSL und LTE zur Verfügung, und immer mehr Dienste wie z. B. Microsoft Office 365 werden aus der Cloud angeboten. Heute werden in der Regel …