Menu

Start > News > ITK-News > PMR - Smart Grids

PMR - Smart Grids

Geeignete Kommunikationslösungen

Die Stromverteilnetze werden von klassischen Einbahnstraßen mithilfe von IT-Intelligenz zu aktiven, gegenverkehrsfähigen Smart Grids umgebaut. Welche Kommunikationsinfrastruktur dafür geeignet ist, kann von Energieversorger zu Energieversorger unterschiedlich sein.

Die Anforderungen an die Kommunikationsinfrastruktur für Smart Grids sind vielfältig. Dazu gehören zahlreiche automatisierungs- und schutztechnische Herausforderungen. Hochvolatile Einspeisungen müssen überwacht und gesteuert werden. In komplexen Netzsituationen werden auch schnelle Fehlerabschaltungen notwendig. Es geht aber auch um die Zählerfernauslesung von Industriekunden und normalen Haushalten sowie um künftige Smart-City-Anwendungen. Außerdem gehören Smart Grids zur kritischen Infrastruktur und unterliegen deshalb erhöhten Anforderungen an Verfügbarkeit und Integrität.

Projekte für kritische Infrastrukturen

DOK SYSTEME hat bereits mehrere Projekte für die Ausschreibung solcher kritischen Infrastrukturen betreut. Die Auswahl der geeigneten Technologie ist allerdings je nach den örtlichen Anforderungen recht unterschiedlich. Generell kommen sowohl öffentliche als auch private Netze, Festnetz, Power Line Communication oder Funknetze in Betracht. Bei systemkritischen Funktionen oder Anforderungen - wie der Schwarzfallfestigkeit - haben dabei eigene Kommunikationsinfrastrukturen eher den Vorrang.

Angesichts der vielfältigen Anforderungen muss deshalb mit höheren Investitionskosten gerechnet werden. Interessante wirtschaftliche Ansätze sind deshalb die Konzeption einer Mehrmandantenfähigkeit für die Infrastruktur sowie die Schaffung von Synergien, um die Kosten auf mehrere Schultern zu verteilen. So wurde das Kommunikationsnetz in einem Projekt sowohl von den Stadtwerken als auch von den städtischen Verkehrsbetrieben genutzt und von der Telekommunikationstochter betrieben. In einem weiteren Projekt soll die Notfall-Kommunikation der städtischen Kliniken integriert werden, um Servicepersonal des Krankenhauses im Schwarzfall alarmieren zu können.

Erfahrungen mit öffentlichen Ausschreibungen

Die unterschiedlichen Anforderungen von Smart-Grid- und Smart-Meter-Infrastrukturen führen zu einer komplexen und vielschichtigen Ausschreibungsvorbereitung. Bei den Ist- und Anforderungsanalysen sind neben den Anforderungen der Applikationen (wie Leitsysteme, SCADA/Fernwirken, Zählerfernauslesung), den unterschiedlichen Übertragungsverfahren einschließlich infrage kommender Funksysteme (wie TETRA, DMR, CDMA450, LTE etc.) und der Integration dieser in die IT-Landschaft, ein Sicherheitskonzept und vor allem auch Wirtschaftlichkeitsanalysen, Machbarkeitsstudien und ein Migrationskonzept erforderlich.

Für eine verlässliche Vergabeunterstützung sind nicht zuletzt langjährige Erfahrungen in der strukturierten Durchführung der Vergabe und mit dem Vergaberecht relevant. Besonders bei sehr komplexen Verfahren steigt die Problematik von Einsprüchen und Rügen. Hier kann vor allem ein herstellerneutraler Berater seine Erfahrungen mit der Durchführung von wettbewerblichen Dialogen, systemneutralen technischen Beratungen und einer durchgehenden Transparenz für alle Anbieter einbringen.

Vergabeempfehlungen und Projektunterstützung

Die Ausschreibungsvorbereitung und Begleitung umfasst neben den Ausschreibungsunterlagen auch die Begleitung bei den Verhandlungen. In einem Proof of Concept lassen sich die angebotenen Technologien bereits in einem Testaufbau auf die Eignung für konkrete Praxisanforderungen überprüfen, bevor der Auftrag erteilt wird. Mit der Vergabeempfehlung wird diese Phase schließlich abgeschlossen.

Bei der anschließenden Projektumsetzung ist die weitere Begleitung mit einem fundierten Projektmanagement eine mögliche Option, denn je nach Komplexität des Auftrags können eine engmaschige Überwachung der Maßnahmen und eine Koordination des Rollouts erfolgskritisch werden.

Abb. Relevante Schwerpunkte der Beratung im Bereich Smart Grid und Smart Metering

 



Matthias Lampe |
Senior Expert Consultant | Tel. +49 (0) 5131 49 33 0

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Schicken Sie uns auch Ideen und Wünsche für zukünftige Themen, die Sie und Ihre Kollegen besonders interessieren. Wir greifen diese gern auf.

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden die erhaltenen personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet. Nähere Informationen zum Datenschutz, insbesondere zu Ihren Betroffenenrechten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit: Funk, KRITIS, Mobilfunk, PMR

Zurück

Schlagwörter
Archiv
Newsletteranmeldung

zum 3-4 Mal pro Jahr erscheinenden kostenlosen E-Mail-Newsletter mit Expertenbeiträgen zu ITK-/Vergabe-Themen und Trends sowie den DOK NEWS.

  • * Pflichtfeld

    Mit dem Anklicken des Buttons „Anmelden“ geben Sie Ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer oben angegebenen Daten zum Zwecke des E-Mail-Newsletter-Versandes. Sie bestätigen zudem, dass Sie die Datenschutzerklärung der DOK SYSTEME zur Kenntnis genommen haben.
Newsletterabmeldung

Sie möchten sich von unserem Newsletter abmelden? Klicken Sie bitte hier und Sie gelangen zu unserem Abmeldeformular.

Seitenanfang © 2019 DOK SYSTEME

Sie lesen gerade: PMR - Smart Grids
{literal}