Menu

Start > News > ITK-News > DOK FORUM 2017 - Tag 2

DOK FORUM 2017 - Tag 2

Cloud-Dienste – länderübergreifende Lösungen für UCC

Die internationale Kommunikation für Unternehmen vereinfachen und dabei das Nutzererlebnis stärken – das ist die Kernbotschaft des Mitel-Vortrags. Um die Komplexität auf ein Minimum zu reduzieren, setzt Mitel auf ein Bundle aus drei Komponenten: ein länderübergreifendes Weitverkehrs-Netzwerk, eine Kommunikationsplattform mit UCC-Lösungsbausteinen sowie die Verknüpfung mit Netzzugangsdiensten.

Der Mitel-Vortrag stellt länderübergreifende Lösungen für Unified Communication and Collaboration (UCC) für Unternehmen aller Größen vor. Basis ist die Dienste-Nutzung aus der Cloud, sodass Unternehmen keine eigene Hardware und Server benötigen.

Mitel ist in über 100 Ländern vertreten und betreibt eine Vielzahl eigener Rechenzentren und bietet in Partnerschaft mit nationalen Carriern länderübergreifende Telekommunikationsleistungen an. Durch die Kombination der Partner-Ressourcen mit der Virtualisierung der WAN-Dienste bietet Mitel ein Gesamtangebot intelligenter SD-WAN-Lösungen (Software Defined WAN).

Spezifisches Angebot für alle Unternehmensgrößen

Im Vortrag erläutert Mitel die aktuellen Möglichkeiten der UCC-Geschäftskommunikation für unterschiedliche Arbeitsaufgaben und Mitarbeiter auch an weit voneinander entfernten Orten. Damit auch kleine Unternehmen mit beispielsweise nur ein bis zwei Mitarbeitern an internationalen Standorten flexibel kooperieren können, stellt Mitel fertige Lösungsbausteine für die länderübergreifende Kommunikation bereit. Unternehmen können je nach Größe und Bedarf unterschiedlichste Werkzeuge kombinieren: Tisch- und Mobiltelefone, E-Mail, Instant Messaging, Voicemail, Präsenzinformationen sowie Audio-, Video- und Webkonferenzen. Durch die cloudbasierte Kommunikation können weitere Dienste wie Office 365 von Microsoft oder ERP-Anwendungen aus einer Hand und über Landes- und Unternehmensgrenzen hinweg genutzt werden. Für größere Unternehmen werden eigene Datenleitungen, besondere Schutzbedarfe und individuell gestaltete Angebote umgesetzt.

Die Dienste werden zu einheitlichen Tarifen abgerechnet und berücksichtigten auch sehr spezifische Anforderungen wie die Notruftelefonie.

 

 


Felix Fehlau |
Senior Expert Consultant

Besuchen Sie unser DOK FORUM 2017!

 

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit: Cloud, Collaboration Tools, DOK FORUM, UCC

Zurück

Schlagwörter
Archiv
Newsletteranmeldung

zum 3-4 Mal pro Jahr erscheinenden kostenlosen E-Mail-Newsletter mit Expertenbeiträgen zu ITK-/Vergabe-Themen und Trends sowie den DOK NEWS.

  • * Pflichtfeld

    Mit dem Anklicken des Buttons „Anmelden“ geben Sie Ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer oben angegebenen Daten zum Zwecke des E-Mail-Newsletter-Versandes. Sie bestätigen zudem, dass Sie die Datenschutzerklärung der DOK SYSTEME zur Kenntnis genommen haben.
Newsletterabmeldung

Sie möchten sich von unserem Newsletter abmelden? Klicken Sie bitte hier und Sie gelangen zu unserem Abmeldeformular.

Seitenanfang © 2019 DOK SYSTEME

Sie lesen gerade: DOK FORUM 2017 - Tag 2
{literal}