Menu

Start > News > ITK-News > DOK FORUM 2017 - Tag 1

DOK FORUM 2017 - Tag 1

Multi-Cloud-Connect – wir bringen die Cloud zum Kunden

Für Unternehmen ist die Nutzung von Cloud-Diensten häufig problematischer als notwendig. Bei internationalen Datenverbindungen müssen mehrere Carrier einbezogen werden und bei Public-Cloud-Lösungen sind die Wege über das Internet nicht kontrollierbar und führen deshalb zu Abstrichen bei der Qualität und der Sicherheit. Das sind aus Sicht von 1&1 Versatel wichtige Argumente für „Multi-Cloud-Connect“, einer eigenen Cloud-Connect-Lösung.

Public-Cloud-Lösungen leiden oftmals darunter, dass die Verbindungen über das öffentliche Internet Schwankungen unterliegen, zu Mängeln bei der Qualität führen und trotz VPN-Verschlüsselungen auch bei der Sicherheit weniger kontrollierbar sind.

1&1 Versatel beschreibt im Vortrag, wie der Datenzugang zu Cloud-Plattformen verbessert werden kann. Die Lösung von 1&1 Versatel besteht in dem Angebot einer kompletten Ende-zu-Ende-Verbindung zwischen dem Standort des Kunden und der Cloud-Plattform über private abgesicherte Strecken.

Multi-Cloud-Connect über MPLS-VPN

Für eine höhere Qualität und für eine größere Sicherheit der Verbindungen empfiehlt der Telekommunikationsanbieter dedizierte private MPLS-VPN-Verbindungen (Layer 3). Für Unternehmen mit mehreren Filialen stellt sich die Cloud-Anbindung dann wie ein weiterer eigener Standort dar. Werden jetzt IT-Services aus der Cloud genutzt, müssen die Verbindungen nicht mehr über einen zentralen Standort des Unternehmens geführt werden, sondern erfolgen direkt zum Standort des jeweiligen Anwenders. Das hat gleich mehrere Vorteile: Die private MPLS-VPN-Verbindung ermöglicht einen höheren Sicherheitsstandard sowie wirksamere QoS-Maßnahmen. Die kürzeren Strecken verringern zudem die Latenzzeit und verbessern auch die subjektive Wahrnehmung der Qualität.

Eine solche Cloud-Anbindung lässt sich sowohl für das 1&1 Versatel-eigene Cloud-Angebot als auch für eines der diversen internationalen Cloud-Plattformen nutzen. Mit dem Etikett „Made in Germany“ ist das Cloud-Angebot des 1&1-Unternehmens PROFITBRICKS speziell auf die Anforderungen deutscher Geschäftskunden ausgerichtet (Datenschutz, Zertifizierung nach ISO 27001/BSI-Kriterien) mit der Zusicherung, dass die Daten Deutschland nicht verlassen.

 

 


Felix Fehlau |
Senior Expert Consultant

Besuchen Sie unser DOK FORUM 2017!

 

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit: Cloud, Collaboration, DOK FORUM

Zurück

Schlagwörter
Archiv
Newsletteranmeldung

zum 3-4 Mal pro Jahr erscheinenden kostenlosen E-Mail-Newsletter mit Expertenbeiträgen zu ITK-/Vergabe-Themen und Trends sowie den DOK NEWS.

  • * Pflichtfeld

    Mit dem Anklicken des Buttons „Anmelden“ geben Sie Ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer oben angegebenen Daten zum Zwecke des E-Mail-Newsletter-Versandes. Sie bestätigen zudem, dass Sie die Datenschutzerklärung der DOK SYSTEME zur Kenntnis genommen haben.
Newsletterabmeldung

Sie möchten sich von unserem Newsletter abmelden? Klicken Sie bitte hier und Sie gelangen zu unserem Abmeldeformular.

Seitenanfang © 2019 DOK SYSTEME

Sie lesen gerade: DOK FORUM 2017 - Tag 1
{literal}