Menu

Start > News > ITK-News > DOK FORUM 2016 - Tag 2

DOK FORUM 2016 - Tag 2

TDM TK-Lösungen transformieren

Mitel zeigt in seinem Vortrag drei Migrationsoptionen, um vorhandene TDM TK-Lösungen in intelligente IP-Kommunikationsanwendungen zu transformieren. Neben der Migration von Mitel-TK-Anlagen werden ergänzende Cloud-Angebote oder die komplette Ablösung durch Cloud-Dienste vorgestellt.

Mitel vereint in seinem Produkt-Portfolio nach mehreren Übernahmen die Systeme von fünf europäischen TK-Anlagenherstellern wie DeTeWe, Ericsson und Aastra. Für den größten Teil dieser in den letzten acht Jahren installierten Anlagen-Basis ermöglicht Mitel eine einfache All-IP-Migration. Neben einem Software-Release reicht für diese Anlagen eine zusätzliche Baugruppe für den Ethernet-Anschluss. 30 % der Systeme haben solche Baugruppen bereits installiert. Sogar die alte TK-Verkabelungsinfrastruktur kann mithilfe eines speziellen Übertragungsverfahrens weiter für IP genutzt werden. Damit ist die Umstellung auf die IP-Kommunikation per Session Initiation Protocol (SIP) abgeschlossen.

Klassische TK-Anlagen um UCC erweitern

Die zweite Option gilt für installierte klassische TK-Anlagen, die noch weiter genutzt werden sollen. Die zusätzlichen Kommunikationsmöglichkeiten im Sinne von Unified Communication and Collaboration (UCC) werden über Mitel-eigene Cloud-Services realisiert. Über eine SIP-Verbindung erhält jeder Anwender eine Cloud-Ergänzung und kann darüber beispielsweise bestimmen, auf welches Endgerät ein Anruf geleitet werden soll. So werden Dienste wie Präsenzmanagement oder Webkonferenzen verfügbar. Unternehmen können über diesen Weg eine sanfte Migration auf neue Kommunikationskanäle umsetzen.

Umstellung auf Cloud-Dienste

Die dritte Option ist die Umstellung auf die Cloud-Dienste von Mitel, um die alte TK-Anlage komplett abzulösen. Das Cloud-Modell ist sehr fein granulierbar, ermöglicht zum Beispiel auch eine rein private Cloud-Lösung mit Anbindung über vorhandene MPLS-Verbindungen. Abgerechnet wird nach der tatsächlichen Dienste-Nutzung und ist für alle Unternehmensgrößen flexibel skalierbar bis hin zum 2-Personen-Unternehmen. Drittanwendungen wie Skype for Business von Microsoft können integriert werden.

MiCloud-Portfolio


Felix Fehlau |
Senior Expert Consultant

Besuchen Sie unser DOK FORUM 2016:

http://www.doksysteme.de/-149/events/dok-forum-2016

 

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit: All-IP, DOK FORUM, IP-Telefonie, TK, UCC

Zurück

Schlagwörter
Archiv
Newsletteranmeldung

zum 3-4 Mal pro Jahr erscheinenden kostenlosen E-Mail-Newsletter mit Expertenbeiträgen zu ITK-/Vergabe-Themen und Trends sowie den DOK NEWS.

  • * Pflichtfeld

    Mit dem Anklicken des Buttons „Anmelden“ geben Sie Ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer oben angegebenen Daten zum Zwecke des E-Mail-Newsletter-Versandes. Sie bestätigen zudem, dass Sie die Datenschutzerklärung der DOK SYSTEME zur Kenntnis genommen haben.
Newsletterabmeldung

Sie möchten sich von unserem Newsletter abmelden? Klicken Sie bitte hier und Sie gelangen zu unserem Abmeldeformular.

Seitenanfang © 2019 DOK SYSTEME

Sie lesen gerade: DOK FORUM 2016 - Tag 2
{literal}