Menu

Start > News > ITK-News > DOK FORUM 2016 - Tag 2

DOK FORUM 2016 - Tag 2

Skype for Business als Produktivitäts-Tool

Die Businessanforderungen von Kunden haben sich durch die Digitalisierung und die zunehmende Mobilität stark verändert. Die Leistung und mangelnde Flexibilität traditioneller Kommunikationslösungen wie lokale TK-Anlagen werden dem Trend der digitalen Transformation nicht mehr gerecht. Microsoft stellt im Vortrag mit Office 365 und Skype for Business Cloud-Lösungen vor, die Kunden dabei helfen, die End-to-End Digitalisierung des modernen Arbeitsplatzes Wirklichkeit werden zu lassen.

Der Microsoft-Vortrag beleuchtet die veränderten Kommunikationsanforderungen im Hinblick auf die Produktivität am Arbeitsplatz. Bisher wurden unterschiedliche Tools genutzt, um Dokumente zu bearbeiten, zu telefonieren oder Telefonkonferenzen zu organisieren. Jetzt werden diese Anwendungen in der Cloud zusammengeführt und ermöglichen eine wesentlich effizientere Zusammenarbeit bei gleichzeitiger Flexibilität und reduzierten Kosten. Dokumente können im Team gemeinsam online bearbeitet werden. Soll darüber eine telefonische Abstimmung erfolgen, kann ein Skype Meeting aus der gleichen Anwendung heraus gestartet werden. Die einzelnen Anwendungen sind durch die Cloud-Lösung jetzt nahtlos integriert und tragen somit zur Steigerung der Produktivität bei.

Die notwendige Flexibilität ist aus Sicht von Microsoft vor allem durch Cloud-Lösungen möglich, welche die lokal installierten Software- und Hardware-Komponenten ersetzen. Die Skype for Business Online-Funktionalität aus der Cloud (Cloud PBX) sorgt für die Routingintelligenz (Call Control), so dass alle Teilnehmer unabhängig von Ort oder Endgerät erreichbar sind, an Skype Online Meetings teilnehmen und Zugriff auf gemeinsame Dokumente haben können. Zur virtuellen Zusammenarbeit und für Konferenzen sind damit keine gesonderten Applikationen mehr erforderlich.

Migration zur Cloud-Lösung

Microsoft bietet mit der „Cloud Connector Edition“ (CCE) eine Softwarelösung, die im virtualisierten Hyper-V Umfeld installiert wird und als Bindeglied zur alten TK-Welt eine sanfte Migration zur neuen Cloud-Lösung ermöglicht. Über die Cloud Connector Edition werden die vorhandene TK-Infrastruktur sowie die lokale Provider-Anbindung (PSTN) bei Bedarf über entsprechende Gateways an die Cloud PBX als Office-365-Dienst angebunden. Um den Umstieg für Kunden und Partner zu erleichtern, bietet Microsoft Anwendungstrainings und Workshops an, die sehr gut angenommen werden.

On premises - Office 365


Felix Fehlau |
Senior Expert Consultant

Besuchen Sie unser DOK FORUM 2016:

http://www.doksysteme.de/-149/events/dok-forum-2016

 

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit: All-IP, Collaboration Tools, DOK FORUM

Zurück

Schlagwörter
Archiv
Newsletteranmeldung

zum 3-4 Mal pro Jahr erscheinenden kostenlosen E-Mail-Newsletter mit Expertenbeiträgen zu ITK-/Vergabe-Themen und Trends sowie den DOK NEWS.

  • * Pflichtfeld

    Mit dem Anklicken des Buttons „Anmelden“ geben Sie Ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer oben angegebenen Daten zum Zwecke des E-Mail-Newsletter-Versandes. Sie bestätigen zudem, dass Sie die Datenschutzerklärung der DOK SYSTEME zur Kenntnis genommen haben.
Newsletterabmeldung

Sie möchten sich von unserem Newsletter abmelden? Klicken Sie bitte hier und Sie gelangen zu unserem Abmeldeformular.

Seitenanfang © 2019 DOK SYSTEME

Sie lesen gerade: DOK FORUM 2016 - Tag 2
{literal}